Teamtage 2018, Teil zwei

Am zweiten Tag der diesjährigen Teamtage standen drei parallele Fortbildungsangebote auf dem Programm. Vielen Kolleg*innen fiel die Entscheidung schwer, wurden doch drei Themen ausgewählt, die einerseits in der praktischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen häufig auf den Nägeln brennen und andererseits von kompetenten und erfahrenen Referent*innen vermittelt wurden: Sexualisiertes Verhalten mit Annika Kettritz, Nichtsuizidales selbstverletzendes Verhalten mit Franca-Rosa von Sobbe, Kampfkunst & Kommunikation mit Martin Neumann. Das war sowohl erkenntnis- und anregungsreich als auch bewegend für Geist und Seele. In letzterer Veranstaltung kam auch der Körper nicht zu kurz. Anfangs haben wir dort unsere Glieder um einen imaginären Ball geräkelt, Energieflüsse beobachtet, kanalisiert und gelernt mit Körperspannung und Hingabe „Blitze“ in den Boden zu leiten. Den Wert des tiefen Seufzens konnten wir ebenso erfahren wie die gewaltfreie wertschätzende Kommunikation. Für AHA-Effekte sorgte z. B. die paradoxe wie auch einleuchtende Regel für Konfliktsituationen „Schmiede das Eisen, solange es kalt ist.“ Als Hausaufgabe haben wir die „7 Tage-7 Nächte-Challenge“ mitgenommen: es gilt kein negatives Wort über irgendein Geschöpf der Welt zu sagen oder zu denken…auch nicht über sich selbst…und diese Geschöpfe bei ihrem Namen zu benennen. Wow…das mussten alle erstmal sacken lassen. Insgesamt ein Workshop mit vielen take-home-messages…:-)

Veröffentlicht unter Nachrichten | Kommentare deaktiviert für Teamtage 2018, Teil zwei

Teamtage 2018, Teil eins

Die satte Spätsommersonne begleitete die Mitarbeiter*innen des Spielwagen e.V. heute beim Teamausflug zu „Baum & Zeit“ in Beelitz Heilstätten. Der erste Tag der diesjährigen internen Fortbildung führte zum Baumkronenpfad und zum Barfusspark. Frau Johanna Schmidt erklärte einer Gruppe die alten Gebäude der 1902 eröffneten Lungenheilanstalt und deren früheres Leben. Die Bäume ringsherum konnte die andere Gruppe mit Herrn Claas Fischer genauer kennenlernen. Da gab es die eine und andere Überraschung: die rotleuchtenden Mäntel der Eibenfrüchte und die frischen Robinienbohnen sind eine wohlschmeckende Speise, während der Rest dieser beiden Bäume giftig ist. Dass die Sumpfeiche ganz speziell in Berlin einen eigenen Namen hat, Douglasien zu den höchsten Bäumen der Welt gehören, durch das Treiben von Mönchen unter Roteichen die Buchstaben erfunden worden sind, junge Lindenblätter einen leckeren Salat ergeben, mit Kastanien gut Wäsche zu waschen ist…das war ebenso für den einen oder die andere mit Staunen verbunden. Nach einem entspannten Mittagsimbiss wartete der Barfusspark mit einem wunderbar ausgedehnten Weg durch interaktiv gestalteten Wald und natürlich durch zahlreiche verschiedene Untergründe auf. Mein persönlicher Favorit: feuchter Torf…:-)

Veröffentlicht unter Nachrichten | Kommentare deaktiviert für Teamtage 2018, Teil eins

World Cleanup Day – wir waren dabei!

Zusammen mit vielen anderen Menschen auf der Welt haben wir heute einen kleinen Beitrag geleistet, unsere Erde vom vielen Müll zu befreien…#worldcleanupday Wir waren am Wasserfall am Elbestrand und es war erschreckend, wieviel Müll wir gefunden haben. Vor allem so viele Glasscherben hätten wir nicht erwartet! Von unzähligen Einweggrills über Millionen  von Zigarettenstummeln bis hin zu Autoreifen haben wir nahezu alles gefunden. Wir sind sehr zufrieden mit uns und sind mit einem guten Gefühl wieder in unsere „Mühle“ gefahren. Ein großer Dank geht an alle Helfenden!

Veröffentlicht unter Allgemein, Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für World Cleanup Day – wir waren dabei!

Mühle – Kultur – Tag

Auf nach Pömmelte! Waaaas? Wo liegt denn das und was gibt es dort?

Südlich von Magdeburg, im Salzlandkreis, liegt Pömmelte – Zackmünde, ein Ortsteil der Stadt Barby. 1991 wurde dort eine 4000 Jahre alte Kreisgrabenanlage gefunden. Was das genau ist, mal war und was die Menschen dort gemacht haben, verriet uns Peter Tanner. Er erklärte uns, dass man diesen Platz ein bisschen mit einer Art Kirche vergleichen kann, wo Menschen zusammenkommen, Rituale durchführen, Feste feiern und Opfer für ihre Götter niederlegen.

Wir starteten in der Mitte des Ringheiligtums mit einem Essensritual und lernten vier Worte: „Sume“ für Erde, „Hole“ für Sonne und „Wet und Wack“ für Frau und Mann. Mit Hilfe der vier Worte erklärte Peter die komplexe Holz-Erde-Architektur, bestehend aus sieben Ringen, Gräben und Wällen, sehr verständlich für die Kinder und Jugendlichen. Betonsteine zeigen, welche Sachen wo gefunden wurden. Darunter waren Malsteine, Steinäxte, Krüge und menschliche, sowie tierische Knochen. Von einem Turm hatten wir eine schöne Aussicht über die ganze Anlage. Neu ist, dass jetzt auch noch Häuser gefunden wurden, die auf Stelzen standen. Zum Abschluss setzten wir uns wieder in die Mitte und beendeten mit einem Essensritual die Führung. Peter verriet uns dann noch, dass er sich die Worte, die wir am Anfang lernen sollten, ausgedacht hat. Irgendeine Art Sprache gab es auch damals. Vermutet werden sehr kurze Worte. Trotzdem haben die Mädchen und Jungen dadurch ein bisschen was gelernt und hatten ihren Spaß in der Anlage. Dankeschön Peter, für den schönen Nachmittag und die anschauliche Begehung!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Mühle – Kultur – Tag

SD WORX spendet Erlös aus Benefizlauf

Bei der diesjährigen Magdeburger FIRMENSTAFFEL haben die Mitarbeiter*innen vom Personaldienstleister SD WORX um die Chefin Frau Seipp-Gebhardt schon zum zweiten Mal eine Spende für den Spielwagen e.V. erlaufen.  Liane Kanter konnte sich im heutigen Gespräch davon überzeugen, was für ein sportlich und menschlich unglaublich engagiertes Team da am Start war. Wir werden den schönen Betrag für die Umsetzung der neuen Spielzeit in der Veranstaltungsreihe SONNTAGSTHEATER verwenden.

Herzlichen Dank für die Spende und die hervorragende Zusammenarbeit!

Veröffentlicht unter Nachrichten | Kommentare deaktiviert für SD WORX spendet Erlös aus Benefizlauf

Die ersten Wochen …

Im neuen Schuljahr an der Gemeinschafts- und Sekundarschule „Thomas Mann“ sind geschafft und wieder einmal wurde allen Beteiligten vor Ort jede Menge spannende und interessante Dinge geboten. Angefangen von den super tollen erlebnispädagogischen Kennenlerntagen für die Schüler*innen der neuen 5. Klassen bis hin zum Start/Anlaufen der diversen Projekte bzw. Arbeitsgemeinschaften war wirklich alles dabei und stellte somit ein buntes und vielseitiges Spektrum dar.

Erlebnispädagogische Kennenlerntage:

Die Schüler*innen sowie die Klassenlehrer*innen der beiden neuen 5. Klassen kamen (wie immer zu Beginn eines neuen Schuljahres) jeweils in den Genuss zweier außerschulischer Projekttage innerhalb ihres Klassenverbandes. Der erste von zwei Projekttagen fand für alle Beteiligten am Salbker See in Magdeburg statt (ein ganz ganz großes DANKESCHÖN an meinen Kollegen Steffen Burbank), wo es primär darum ging, im Verbund zwei Flöße zu bauen, um mit diesen dann auf die Schatzsuche zu gehen …, AHOI, was für ein Spaß. Der zweite Projekttag fand dann im Zentrum für soziales Lernen (ebenfalls in Magdeburg) statt, wo die Schüler*innen einerseits Kooperationsübungen auf dem Boden (der Tatsachen) absolvieren durften, bevor es dann in luftige Höhe auf verschiedene Hochseilelemente ging …, RESPEKT was die Kinder hier geleistet haben, ernsthaft.

Projekte/Arbeitsgemeinschaften:

In dieser Woche starteten dann nun endlich auch die verschiedensten Projekte bzw. Arbeitsgemeinschaften nach dem Unterrichtsende. So war gestern beispielsweise das Jungsprojekt „Jungs unter sich!“ im Stadtteil der Schule auf „Entdecker-Tour“ unterwegs, an deren Ende eine ordentliche Stärkung für alle auf dem Programm stand. Ja, und heute ging es dann auch endlich wieder mit der Parkour-AG los. Hier gibt es zur Freude der Teilnehmer*innen in diesem Schuljahr eine erhebliche Veränderung: die AG findet nun immer im „Werk4“ in Buckau statt (ein großes Dankeschön an Michael Schütze) und hier sind die Gegebenheiten natürlich bedeutend cooler als in der schuleigenen Turnhalle. Am Donnerstag starten dann auch endlich wieder die Fußball-AG.

Veröffentlicht unter Allgemein, Geschehnisse, Projekte, Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für Die ersten Wochen …

11. Schellheimer Trödelmarkt

Zum nunmehr 11.Trödelmarkt mit Baby- & Kinderkleidung sowie Pflanzenbörse laden wir alle Stadtfelder*innen auf dem Schellheimerplatz ein! Neben den 108 Trödelständen bietet Euch die Veranstaltung des Kinder- & Familienzentrum EMMA des Spielwagen e.V. ein buntes Treiben mit wunderbar liebvevoller Musik unsere Haus-DJ*ane-Duo „DJ Lackschuh und Kollege Barfuß“ aka „Der Schöne und das Biest“ ♥.

Lebensmittel retten Magdeburg wird Euch mit einem Infostand und oberschmackofatzigen Marmeladen und Konfitüren verzaubern.

KultiK e.V. – Verein für Kulturkommunikation bietet Kuchen gegen Spende an, diese werden in ein urbanes Gartenprojekt am Vereinssitz Tonne27fließen.

Soli-RAD-isch übernimmt die Grill-Sektion mit Bratwürsten und Steaks, die Einnahmen kommen dem Projekt im Öko-Zentrum und Institut Magdeburg Sachsen-Anhalt zugute.

No Border Kitchen Lesvos bereiten ein leckeres veganes Curry vor, die Spenden fließen ebenfalls ins Projekt.

Zweimalschön – Charity Shops in Magdeburg wird einen Info- & Bastelstand für Euch aufbauen und Euch vielfältig informieren. Zum Ende des Trödelmarktes können alle nicht verkauften Kleidungsstücke hier als Spende abgegeben werden.

Gnadenhof Magdeburg „Katzeninsel“ e.V. ist vor Ort und sammelt über Losverkauf mit tollen Gewinnen Spenden für den Gnadenhof in Magdeburg.

EIS-Zauberei Magdeburg, welche euch mit leckersten Eiskreationen verwöhnen werden.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für 11. Schellheimer Trödelmarkt

Saisonstart beim Sonntagstheater

Am 2.September um 10.30 Uhr starten wir im Kinder- und Familienzentrum EMMA in die neue Sonntagstheater-Saison. Bis Mai können Familien dann an jedem ersten Sonntag im Monat ein Märchen, Puppentheater- oder Mitmach-Improvisationstheaterstück erleben. Es gibt Kaffee, Tee und leckere Cookies. Als erstes zeigt Susanne Peschel uns den „Teufel mit den frei goldenen Haaren„. Einlass ist ab 10 Uhr. Wir freuen uns auf viele neue und alte Gesichter!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Saisonstart beim Sonntagstheater

MühlRAD – Fahrradselbsthilfewerkstatt wird eröffnet

Die Eröffnung der Fahrradselbsthilfewerkstatt MühlRAD steht kurz bevor. Am 13. September ab 13:00 Uhr ist es soweit. Kinder, Jugendliche, Familien, Anwohner & Interessierte aller Art sind inklusive ihrer zweirädrigen Begleitung sehr herzlich eingeladen auf den Bauspielplatz MÜHLSTEIN, Gneisenauring 34 a, zu kommen. Als Eröffnungsangebote gibt es einen Fahrradcheck und einen Fahrradgeschicklichkeitsparkour. Der Grill, der Suppentopf überm Feuer und/oder der Steinofen werden für die leibliche Versorgung im Einsatz sein. Ziel dieses praktischen Selbsthilfeangebotes ist es handwerkliche Fähigkeiten an Projektteilnehmer*innen aus verschiedenen sozialen Schichten und kulturellen Hintergründen  zu vermitteln und das Fahrrad als gesundes, umweltfreundliches und nachhaltiges Transportmittel für jeden erschwinglich zu machen. Fortan sind die Kollegen Christoph Schickel und Mario Hinze regelmäßig jeden Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 11:30 bis 16:30 Uhr für alle Fahrradangelegeheiten erreichbar. Wir danken Aktion Mensch für die freundliche Unterstützung des Projekts. Flyer…>>> (pdf)

Veröffentlicht unter Projekte, Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für MühlRAD – Fahrradselbsthilfewerkstatt wird eröffnet

2. Stadtfelder OpenAir-Frühstück

Ganz Stadtfeld ist am Sonntag, den 19.08.2018, eingeladen zum 2. Stadtfelder Open Air Frühstück an einer langen Tafel auf dem Schellheimerplatz Platz zu nehmen und gemeinsam mit bekannten und unbekannten Nachbarn einen ausgiebigen Sonntagsbrunch mit Musik zu genießen. Für den Guten-Morgen-Sound auf dem Schelli sorgen „DJ Lackschuh und Kollege Barfuß“. Nehmen Sie an unserer Frühstückstafel unter freiem Himmel Platz oder packen Sie die Picknickdecke aus. Los geht´s um 10 Uhr. Einige Basics wie Brötchen, Butter, Marmelade, Kaffee bieten wir vor Ort an. Jeder ist aber aufgerufen, die Frühstückstafel mit eigenen Zutaten zu bereichern.

Wichtig: Zur Abfallvermeidung bitten wir darum, eigenes Geschirr mitzubringen.

Veröffentlicht unter Allgemein, Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für 2. Stadtfelder OpenAir-Frühstück