Sommer, Sonne, S(tr)and – Ferien auf dem Bauspielplatz

Schuhe aus, feiner Sand unter den Füßen, das Wasser in den Matschwannen plätschert -mit etwas Fantasie ein bisschen wie Urlaub. Unsere neue Sandspielfläche hat schöne Formen angenommen und wir laden euch herzlich zum Verweilen ein. Nachdem der alte Sandkasten unterirdischen Bauarbeiten weichen musste, ist situationsbedingt etwas Zeit ins Land gezogen. Es wurde gesägt, geschliffen, Schubkarre um Schubkarre Sand verladen und wir sind glücklich, dass wir diesen Platz fertigstellen und freigeben konnten. Unsere Hühner und Gänse schlendern ohnehin gern mal vorbei und nun ist auch noch ein weiterer „tierischer“ Bewohner eingezogen, der liebevoll restauriert wurde und darauf wartet bespielt zu werden. In den Ferien wird zudem eine neue „Matschküche“ entstehen, welche insbesondere für die jüngeren Besucher*innen viel kreatives Potenzial bereithält.

Wir freuen uns auf euren Besuch.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Sommer, Sonne, S(tr)and – Ferien auf dem Bauspielplatz

O sole mio…

…schallte es irgendwann aus einem der drei Kanus, die lauschig auf der dahin plätschernde Ohre glitten und damit war klar, die Romantik und das Flair einer Bootstour wurde erfasst ;o)…

Zu Beginn der Ferien ließen sich insgesamt zwölf Kids aus den verschiedensten Klassenstufen aus der Evangelischen Sekundarschule und der Oskar Linke Schule für jeweils einen Kanutag auf der Ohre begeistern. An diesen Tagen bewegten wir uns auf Schienen, zu Fuß und im Boot – in dem wir vom Hauptbahnhof starteten, in Wolmirstedt ausstiegen und zu Fuß bis nach Elbeu marschierten. Dort empfingen uns neben dem Kanuverleiher Herr Schmeier (ha, reimt sich) auch Esel, schottische Hochlandrinder und liebenswerte Hunde, so dass wir fast Mühe hatten die Kids in die Boote zu bugsieren.

So weit, so gut!

Wir hatten ausnahmslos neugierige und aufgeweckte Kids am Start, die mit großer Freude zum Paddel griffen und loslegten. Ob beabsichtigt, erfahren oder völlig unschuldig, jedes Boot landete wenigstens einmal in den Brennnesseln, im Schilf, blieb im Geäst hängen, kippte fast, aber nie wirklich, setzte auf, musste befreit werden und bei der ersten Tour wurde jedes Kanu über einen umgekippten Baum gezogen. Für die großen Jungs stand fest, bei der 2. Tour wird eine Säge mitgenommen, um die Fahrrinne frei zu sägen. Bei der ersten Tour regnete es noch und wir suchten Schutz unter einer Brücke, die Wolken hingen noch tief, aber der Wind stärkte uns den Rücken. Als die Sonne vorluchste, gab es für die Kids kein Halten mehr: sie hüpften ins Wasser und quiekte vor Vergnügen. Sowohl am ersten wie auch am zweiten Tag kam der Moment – ehrlich gesagt genau der richtige, der erlösende Moment – an dem sich eines der Kids die Kanuseile schnappte und die Boote zog. Boah, konnten wir dann alles gleich zehnfach genießen… die herumtollenden Kids, das Naturspektakel, Flora und Fauna, das Picknick, das geschickte und konsequente Freisägen des Baumes, den Quatsch den die Kids erzählten und das Glück im Freien zwischen den Elementen zu sein.

Und ob aus Aimees Wildganseiern „Hildegard“, „Gustaf“ und „Olaf“ wurden oder das Brüten in einem einzigen Desaster endete, das verrät sie uns erst nach den Sommerferien!

Text & Fotos: Sonja Steinke & Daniel Rappholz

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für O sole mio…

Jahresberichte 2019

Drei Corona-Monate später als gewöhnlich sind nunmehr die Jahresberichte des Spielwagen e.V. für das gefühlt schon unendlich lang vergangene Jahr 2019 komplett und im Archiv zu finden.

Die Jahresberichte aus allen Arbeitsbereichen zeugen von einer enormen Breite, Vielfalt und Qualität. Auch quantitativ kann sich der Jahresbericht wieder sehen lassen…immerhin sind es dieses Mal in Gänze 131 Seiten geworden.  Wir wünschen allen Interessierten ein spannendes und erkenntnisreiches Lesevergnügen…& klopfen uns selbst und gegenseitig hin und wieder ein wenig auf die Schultern…:-) Zu den Berichten…>>> (mehrere pdfs)

Interessant: Es wurden 2019 20.365 professionelle Arbeitsstunden in der Schulsozialarbeit, 8.195 Angebotsstunden in der Offenen Kinder- & Jugendarbeit, 8.958,48 Fachleistungsstunden in den Ambulanten Erziehungshilfen inkl. Schulbegleitung und 3.450 in der Geschäftsstelle geleistet. Unterstützt von ca. 3.200 Praktikant*innenstunden, 1.200 Stunden der technischen Mitarbeiter*innen und ca. 5.200 Stunden ehrenamtlichen Engagements.

Veröffentlicht unter Nachrichten | Kommentare deaktiviert für Jahresberichte 2019

Abschied vom Lebensmittelretten

Seit dem Jahr 2014 bewahrte das Projekt „Lebensmittel retten Magdeburg“ des Spielwagen e.V. etwa 60 Tonnen Lebensmittel jährlich vor der Vernichtung und führte sie ihrer ursprünglichen Bestimmung zu. Die unvergleichliche Karriere dieses Projekts und die überaus vorzeigbaren Ergebnisse hat zum Projektstart im Herbst 2014 niemand für denkbar gehalten. Möglich gemacht wurde das durch die Idee eines Mitarbeiters des Spielwagen e.V. und viele Stunden seines privaten Engagements, durch beinahe 50 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, eine ganze Reihe Kooperationspartner*innen, Händler*innen und Verteilerstationen in Magdeburg. Kaum jemand musste lange von der Idee, Lebensmittelverschwendung zu reduzieren, überzeugt werden. Immer mehr Menschen wollen sich in diesem Bereich für eine menschliche, ökologische und nachhaltige Perspektive engagieren. Herzlichen Dank an alle für die Unterstützung der Idee und für die großartige Zusammenarbeit! Im Herbst 2019 hatte das Projekt eine Größenordnung erreicht, die vom Spielwagen e.V. nicht mehr bewältigt werden konnte. Deshalb ist in einem längeren kooperativen Übergangsprozess mit wunderbar tatkräftiger Unterstützung der Freiwilligenagentur Magdeburg die Überführung in eine dezentrale Netzwerkstruktur vereinbart worden, die nun seit einigen Wochen im Aufbau begriffen ist.
Insofern ist nunmehr nicht mehr der Spielwagen e.V. der Träger des Projekts, sondern jede Verteilerorganisation agiert in eigener Verantwortung. Wer sich engagieren oder Teil des Netzwerkes werden möchte, kann die Details zum Lebensmittelretter*innen-Netzwerk unter https://lebensmittel-retten-magdeburg.de/ nachlesen.

Bild: Artikel der Magdeburger Volksstimme, Ausgabe vom 20.06.2020
Veröffentlicht unter Nachrichten | Kommentare deaktiviert für Abschied vom Lebensmittelretten

Schulranzen des DKHW übergeben

Der erste Schulranzen aus der Spenden-Aktion des DKHW konnte heute im Kinder- & Familienzentrum EMMA übergeben werden. Jason-Tayler aus der Regenbogen-Schule in Magdeburg freute sich über die neue Mappe samt Sport- und Federtasche. Die Schulsozialarbeiterin Petra Reinecke hatte das Treffen gemeinsam mit den Kolleg*innen aus der EMMA in die Wege geleitet. Aufgrund der aktuellen Einschränkungen in vielen Schulen gestaltet sich die Organisation etwas schwieriger als in den Vorjahren. Wir sind aber optimistisch, dass wir vor dem Start des neuen Schuljahres alle Schulranzen an die Kinder verteilen können.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Schulranzen des DKHW übergeben

Feine Spende

Gestern konnte ich von Antonia Hillmann, Geschäftsführerin der ALEXMENÜ GmbH einen Scheck in Höhe von 4.229,08 Euro übernehmen. Der Betrag wurde anlässlich des 30-jährigen Firmenjubiläums gesammelt. Unter dem Motto „Spenden statt Geschenke“ bittet ALEXMENÜ einige Wochen im Voraus zur Jubiläumsveranstaltung im März 2020 von Blumen und Geschenken abzusehen und stattdessen eine Spende an den Spielwagen e. V. Magdeburg zu tätigen. Zahlreiche Einrichtungspartner, Lieferanten und Privatpersonen kamen diesem Wunsch nach. „Es macht uns sehr glücklich, dass unsere Gäste diesen großartigen Betrag zusammengetragen haben. Wir sind davon überzeugt, dass jeder Cent gut investiert ist. Gerade in der jetzigen Zeit, in der viele Kinder Unterstützung benötigen, wissen wir umso mehr, die richtige Wahl getroffen zu haben“, so Antonia Hillmann. „Wir freuen uns wahnsinnig über die Unterstützung von ALEXMENÜ und darauf, dass wir unsere Ferienfahrten in diesem und im nächsten Jahr damit finanziell unterstützen können. Das macht es uns möglich auch Kindern aus einkommensschwächeren Familien die Teilnahme zu ermöglichen.“, fügt Liane Kanter hinzu.

Veröffentlicht unter Allgemein, Nachrichten | Kommentare deaktiviert für Feine Spende

Juniprogramm

Wir freuen uns, EMMA, MÜHLE, MÜHLSTEIN wieder für Besucher*innen öffnen zu können. Den Monatsplänen kann ein umfangreiches coronataugliches Programm entnommen werden. Wir haben die Hygienekonzepte angepasst, für ausreichend Desinfektion gesorgt und achten auf Abstand und Mundschutz. Außerdem beginnen die Einrichtungsteams die Sommerferien zu planen…und ja, die eine oder andere Ferienfreizeitfahrt wird dabei sein. Dazu an dieser Stelle mehr zu einem späteren Zeitpunkt.

Veröffentlicht unter Nachrichten | Kommentare deaktiviert für Juniprogramm

Schrittweise Öffnung

Ab Montag, den 11. Mai 2020 öffnen sich unsere Einrichtungen EMMA, MÜHLE und MÜHLSTEIN teil- und schrittweise für Besucherinnen und Besucher, wobei für den Infektionsschutz wichtige Maßnahmen und Sicherheitsvorkehrungen umgesetzt werden.

Die Angebote sind zeitlich begrenzt, die maximalen Besucher*innenzahlen eingeschränkt und alles findet im Freien statt: besonders gut geeignet ist dafür unser Bauspielplatz MÜHLSTEIN, wo vor allem das große schöne Freigelände für Spiele aller Art, die Fahrradwerkstatt und der Garten genutzt werden können. Das Mitarbeiter*innen der MÜHLE können rings um das Haus bzw. im Garten schräg gegenüber angetroffen werden, das EMMA-Team im Vorgarten, auf der Straße oder gegenüber auf der Wiese.

Das geplante Fest zum 26. Bauspielplatzgeburtstag am 16. Mai 2020 fällt aus. Ebenso die Kanutour in den Pfingstferien.

Veröffentlicht unter Allgemein, Nachrichten | Kommentare deaktiviert für Schrittweise Öffnung

Schulranzenaktion

Das Deutsche Kinderhilfswerk verteilt in den nächsten Tagen und Wochen 25 Schulranzen an Erstklässlerinnen und Erstklässler in Magdeburg. Damit soll Kindern aus finanziell schwierigen Verhältnissen ein guter Schulstart ermöglicht werden, denn immer mehr Kinder werden auf Grund ihrer sozialen Herkunft zu Bildungsverlierern. Die Schulranzen sind gefüllt mit Federmappen, Buntstiften, Schulheften und einem Sportbeutel. Die Verteilung der Schulranzen übernimmt der Spielwagen e.V., eine Kontaktstelle des Deutschen Kinderhilfswerkes.

„Der erste Schultag ist für jedes Kind ein ganz besonderes Ereignis. Für arme Familien bedeutet er jedoch eine außerordentliche finanzielle Belastung. Die Corona-Krise mit steigenden Arbeitslosenzahlen und millionenfacher Kurzarbeit wird die Zahl armer Kinder deutlich erhöhen. Gleichzeitig kostet gerade ein guter Schulranzen sehr viel Geld. Mit unserer Schulranzenaktion wollen wir Kindern aus einkommensschwachen Familien den Schulalltag erleichtern, damit sie ihren Spaß am Lernen behalten. Gerade sie haben es in der Schule meist schwerer als andere Kinder“, betont Claudia Keul, Stabsstelle Kindernothilfe und Förderungen des Deutschen Kinderhilfswerkes.

„Wir sind froh, dass wir in diesem Jahr – in dem die von uns betreuten Kinder einen ganz anderen Alltag kennenlernen und mit vielen Herausforderungen umzugehen erlernen mussten – erneut an der Schulranzen-Aktion teilhaben können. Sie hilft den Familien und fördert ein positives Gefühl beim Eintritt in einen neuen Lebensabschnitt“, sagt Ulrike Wahry vom Spielwagen e.V., einer Kontaktstelle des Deutschen Kinderhilfswerkes.

Soziale Sicherheit und Bildungsgerechtigkeit für Kinder sollten in einer der reichsten Industrienationen der Welt eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein. Die Realität sieht aber seit vielen Jahren anders aus. In Deutschland wächst jedes fünfte Kind in Armut auf und vielfach entscheidet der Geldbeutel der Eltern über die Bildungschancen von Kindern. Vielen Kindern fehlt es an elementaren Dingen wie einem Schulranzen oder einem Federmäppchen. Für manches Flüchtlingskind beginnt der erste Schultag mit völlig leeren Händen. Hier hilft das Deutsche Kinderhilfswerk nicht nur durch Unterstützung von Projekten und Initiativen, die die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen, unabhängig von deren Herkunft oder Aufenthaltsstatus, zum Grundsatz ihrer Arbeit gemacht haben, sondern auch durch unbürokratische Hilfe, wie mit seiner jährlichen Schulranzenaktion. Dabei wurden bisher rund 22.000 Schulranzen im Wert von rund vier Millionen Euro an Kinder in ganz Deutschland verteilt. Die Schulranzen sind mit Utensilien wie einem Turnbeutel, Schreibmaterialien und Lese- und Lernheften gefüllt.

Veröffentlicht unter Nachrichten | Kommentare deaktiviert für Schulranzenaktion

Grüneinsatz

In dieser weiterhin kontakt- und publikumsarmen Woche haben sich die Mitarbeiter*innen des Spielwagen e.V. im Grünen zu einem Arbeitseinsatz verabredet. Auf unserem wundervollen Gelände in Olvenstedt, wo in einiger Zeit einmal der neue Kinder- & Jugendtreff MÜHLE entstehen soll, haben wir uns an Beeten, Bäumen und Sträuchern, an Rasen und Kompost zu schaffen gemacht und es war sehr vergnüglich miteinander zu schaffen, der Frühlingssonne beim Scheinen und den Pflanzen beim Wachsen zuzusehen. Außerdem ist das Ergebnis allenfalls sehr sehenswert.

Veröffentlicht unter Geschehnisse, Nachrichten | Kommentare deaktiviert für Grüneinsatz