Mich – Masch – Samel – Bokts…

Das 4. Mal erhielten die Schülerinnen und Schüler der Schule am Wasserfall-, der Hugo- Kükelhaus- und der Regenbogen-Förderschulen, vom 12.-14.09. 2016 eine Ausbildung  zum Schülersprecher bzw. zur Schülersprecherin – dieses Mal in den Räumlichkeiten des “Kinder- & Jugendtreff  Mühle“. Die drei Schulsozialpädagoginnen der jeweiligen Schulen schafften es trotz tropischer Temperaturen spaß- und ideenreiche Lernfelder zu präsentieren und die jungen Menschen für eine Zusammenarbeit zu begeistern. So gab es verschiedene Kommentare in den Feedback-Runden, wie z.B.:

„Wir lernen hier im Team zu arbeiten“
„Warum können wir das nicht eine ganze Woche machen…?“
„Ich habe mich ein ganzes Jahr darauf gefreut, Ivon aus der Kükelhausschule wieder zu treffen…“
„Das wir uns alle gut verstehen und uns nicht hauen oder beleidigen“
„Euer Essen war immer lecker, außer von Frau Junjak der Milchreis…“

Den Höhepunkt gab es dann am 3. Tag auf dem Bauspielplatz. Hier zeigten uns Olaf und Christoph ihren gemütlichen Hof mit den glücklichen Tieren. Wo die Lauf-Enten den Teich-Enten keinen Zutritt im luxuriösen Badeteich bei 33 Grad ☼ gewährten und die jungen Leute vitaminreiche Kost und frisches Wasser an Ziegen und Co. verteilen durften. Mit ihrer Unterstützung konnten wir auch drei besondere Kästen bauen, die „MICH-MASCH-SAMEL-BOKTS“ (soll heißen: Mischmaschsammelboxen)! Diese sollen in den drei Partnerschulen in der Nähe der Schulsozialpädagoginnen – Büros ihren Platz finden. Sie sollen den Schülerinnen und Schülern der drei Schulen eine Möglichkeit bieten, unkompliziert und schnell ihre Ideen, Wünsche und Sorgen dem Schülersprecherrat mitzuteilen.

Am Ende der drei Tage erhielten alle ihre Anerkennung zur erfolgreich durchgeführten Schülersprecherausbildung in Form einer Urkunde.

(Autorin: Kirsten Luniak, Fotos: Bettina Ballerstein)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Projekte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.