Hoch hinaus!!!

Hoch hinaus!!! So hieß es  gestern am ersten Tag der Herbstferien für die Teilnehmer meines Jungsprojektes „Jungs unter sich!“ der Gemeinschafts- und Sekundarschule „Thomas Mann“. Gemeinsam fuhren wir mit einem gemieteten Bus in der Früh in den Harz bis nach Schierke, von wo aus wir uns dann zu Fuß auf den Weg hoch bis auf den Brocken machten. Eigentlich wollten wir den Eckerlochstieg rauf und diesen dann auch wieder runter wandern, da dieser Pfad doch am abwechslungsreichsten ist, doch wurde uns diesbezüglich ein Strich durch die Rechnung gezogen. Denn der Eckerlochstieg war aufgrund einer Jagd durch die Försterei des Harzes bis 14 Uhr für die Öffentlichkeit gesperrt, so dass wir hinsichtlich des Aufstieges eine Umleitung neben mussten, welche 5 Kilometer länger war als geplant …, yeeeehah ;-). Oben angekommen und mit den Kräften ordentlich aufgebraucht, machten wir dann erst einmal eine ausgiebige Pause, um wieder zu Kräften zu kommen. Nach der Pause mit warmen Speisen und Getränken, den obligatorischen Beweisfotos „Wir haben es geschafft!“ auf der Brockenspitze vor der Höhenanzeigetafel und einer tollen Aussicht, da die Wolkendecke für ein paar Minuten aufriss, ging es dann wieder runter. Hier konnten wir dann wie geplant den Eckerlochstieg nutzen und dieser Abstieg kam wirklich richtig richtig gut bei den Jungs an …, puh, Glück gehabt ;-). In Schierke am Bus wieder angekommen, waren alle sehr erschöpft von der Tour aber auch gleichzeitig super stolz, diese anstrengende und schöne Erfahrung gemacht zu haben. Hier ein paar Eindrücke:

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Geschehnisse, Projekte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.