Fußball, Fußball, Fußball …

Während die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien in die entscheidende Woche geht, veranstaltete der Jungenarbeitskreis der Stadt Magdeburg am vergangenen Wochenende die zweite Magdeburger Stadt-WM. Der SV Fortuna Magdeburg stellte dankenswerterweise die Sportplätze, Kabinen und eine gastronomische Versorgung zur Verfügung. In spannenden und jederzeit sehr fair geführten Partien ging es vor allem um Bewegung, Spaß und das gemeinsame Miteinander für die 16 Mannschaften/Nationen. Insgesamt waren mehr als 100 Jungen und junge Männer aktiv vor Ort. Sieger wurden die Niederlande, das Team vom Kinder- und Jugendhaus „Bauarbeiter“, welche sich in einem packenden Finale knapp mit 1:0 gegen Japan durchsetzten.

IMG_5233

Der Schulsozialarbeiter des Spielwagen e.V. Christian Jüdicke ging auch mit einer Mannschaft aus Schülern der Sekundarschule „Thomas Mann“ an den Start. Der Mannschaft wurde im Vorfeld die Nation „Spanien“ zugelost, welche man während des Turniers vertrat. Am Sonnabend konnte man die Vorrunde als Gruppenzweiter abschließen, sodass man am Sonntag noch einmal zur KO-Runde ran musste. Hier verlor die Mannschaft dann im Halbfinale gegen den späteren Weltmeister Holland. Das Spiel um Platz 3 wurde sehr knapp verloren, sodass am Ende der 4. Platz für die Schüler raussprang – von 16 Mannschaften den 4. Platz? Wow …, RESPECT und Glückwunsch!!!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Geschehnisse, Projekte, Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.