„Deutsch-polnischer Schüleraustausch 2.0“

RING, RING …, der „deutsch-polnische Schüleraustausch“ ging in die zweite Runde: was wir im vergangenen Jahr erleben durften, als zwanzig Schüler*innen sowie zwei Lehrerinnen und die Schulsozialarbeit der Gemeinschafts- und Sekundarschule „Thomas Mann“ für eine ganze Woche zu Gast in Polen (Krobia) waren, konnten in der vergangenen Woche nun auch zwanzig polnische Schüler*innen sowie vier ihrer Lehrkräfte hier bei uns vor Ort in Magdeburg erleben. Sechs spannende und vollgepackte Tage standen für alle Beteiligten auf dem Programm: von einer wirklich tollen Willkommensfeier in der schuleigenen Turnhalle, einer mehrstündigen Stadtrallye mit vielen Informationen zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt Magdeburg, dem Empfang im Rathaus durch den Bürgermeister, bis hin zu einem Besuch im Phaeno Wolfsburg, einer Besichtigungstour durch die VW-Werke, einen Blick hinter den Kulissen des mdr-Funkhauses, der Besuch eines Heimspiels der Handballer vom SCM (sogar als Einlaufkinder an den Händen der Spieler) und noch vieles mehr war wirklich alles dabei …, aber nicht nur die Programmpunkte, sondern auch die vielen individuellen Erfahrungen zu Hause in den Gastfamilien waren für alle Beteiligten sehr spannend und ein absolutes Highlight. WOW …, was für eine intensive und rundum gelungene Woche. Ein ganz großes Dankeschön geht an dieser Stelle natürlich an alle Helfer*innen und Unterstützer*innen, welche den Schüleraustausch ermöglicht haben – vielen herzlichen Dank. Und ja, hier natürlich noch 2-3 Fotos:

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Geschehnisse, Projekte, Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.