Deutsch-polnischer-Schüleraustausch

In der vergangenen Woche (vom 23.04. bis 29.04.2017) kamen zwanzig Schüler*innen der Gemeinschafts- und Sekundarschule „Thomas Mann“ in den Genuss eines 1-wöchigen deutsch-polnischen Schüleraustausches, welcher in der Kleinstadt Krobia in Polen stattfand. Die Kinder und Jugendlichen waren während der gesamten Zeit bei polnischen Gastfamilien vor Ort untergebracht und erfreuten sich einer herzergreifenden Gastfreundlichkeit, welche ihresgleichen sucht und wirklich einmalig und beeindruckend war. Begleitet wurden die Schüler*innen von zwei Lehrerinnen der Schule sowie der Schulsozialarbeit. Im Vordergrund der Projektfahrt stand natürlich der Erwerb und die Förderung der Fremdsprachenkenntnisse (insbesondere der englischen Sprache) seitens der jungen Menschen sowie der kulturelle Austausch und das Kennenlernen untereinander. Die Thematik des nachhaltigen Umweltschutzes stand aber ebenso auf der Tagesordnung. Von einer historisch geprägten Führung durch den Ort Krobia mit einer offiziellen Willkommensfeier im Rathaus samt des Bürgermeisters standen natürlich noch viele weitere interessante und spannende Dinge auf dem Plan, wie die Besichtigung der Stadt Breslau, ein Zoo-Besuch, die Besichtigung eines Recyclingunternehmens, diverse Workshops in Kleingruppen und vieles mehr.

Aber schaut doch selbst:

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Geschehnisse, Projekte, Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.